Freitag, 16. Dezember 2011

Immigrantin, Karrierefrau, Alleinerziehend

Erinnert ihr euch an Rachida Dati? Frankreichs ehemalige Justizministerin, die sich schon immer einen Dreck um die Meinung anderer geschert hat? Die den Vater ihre Kindes nicht presigeben wollte? Dieselbe, die nach einer Speedy Gonzalez Babypause wieder auf dem Regierungsteppich stand? 

Lange war es still um sie. Jetzt ist sie zurück. Mit einem Kampf für Frauen und Minderheiten. Denn trotz SVP-Schlappe in den Ständerats- und Bundesratswahlen stellen wir fest: Europa ist rückwärtsgerichtet. und sie tritt dagegen an.

Keine Kommentare:

rabenmutter.ch abonnieren