Donnerstag, 6. Dezember 2007

Geizig geil

Als ein Freund (ledig, keine Kinder) kürzlich das Wort „schmüsele“ brauchte, brach an unserem Tisch, an dem vorwiegend Mütter sassen, grosses Gelächter aus. Könnt ihr euch noch erinnern, wie knutschen war? Als das Vorspiel genauso zum Sex gehörte wie der Apéro zum Abendessen? Wir praktisch nicht...

Wie eine Freundin richtig bemerkte, kommt es heute doch schlicht und einfach nicht mehr dazu; zwischen Papa und Mamma, meine ich. Anfangs dachte ich, es geht nur uns so und machte mir Sorgen. Mittlerweile weiss ich, dass es bei ALLEN Paaren mit Kindern so läuft. Die Libido macht viel öfter Ferien als früher. Unsere Sexyness ist arbeitslos. Und unsere Gleitcrème auch.

In den Medien liest man leider viel zu oft, dass Mütter keine Lust mehr haben. Eine nicht repräsentative Umfrage belegt jedoch, dass auch die Daddies nicht gerade vor Geilheit überschäumen. Und wir Mütter? Nachdem wir schon unsere Berufsaussichten begraben durften, frage ich mich, ob unsere Libido auch an der Beerdigung war. Irgendwie schon.

Kinderüberraschung
Heute geizen wir mit geil. Nicht absichtlich, wohlverstanden, mehr aus.... was eigentlich? Langeweile? Lustlosigkeit? Angst, von den Kindern beobachtet zu werden? Ich habe festgestellt, dass es sehr darauf ankommt, wie alt die lieben Kinder sind. Säuglinge rauben einem sowieso schon genug Schlaf, da will frau die kostbaren Nachtstunden nicht mit Sex „vergeuden“. Sind die Gören älter, kommt tatsächlich das Risiko hinzu, erwischt zu werden. Abgesehen davon, dass es äusserst peinlich sein kann, will ich meinen Sohn auch nicht schockieren. Der denkt doch bestimmt, Papa tut Mami weh. Oder umgekehrt, wenn ich oben liege. Oder wir hätten uns verknotet oder so, ihr versteht schon. Bei noch älteren Kindern kann ich nicht mitreden, die einzigen Eltern schulpflichtiger Kinder, die ich kenne, sind wieder getrennt. Bei denen ist Sex wieder ein heisses Thema, nur nicht miteinander.

Mein Umfeld plagt also vorwiegend die „Kinderüberraschung“, d.h. vom eigenen Vorschulkind dabei gesehen zu werden, wie man versucht, den erotischen Mount Everest zu besteigen. Erinnert euch nur daran, wie es war, als ihr eure Eltern dabei erwischt habt... Eben!

Reinhold Messner für Arme
Und schon kommen wir zum nächsten Thema: Mount Everest? Seid ehrlich, die meiste Zeit gleicht euer Sex der Besteigung des Uetlibergs. Mit der Bahn. Ich sage nicht, dass Eltern-Sex schlecht ist, aber er ist, sagen wir, zahmer. Und kürzer, definitiv kürzer. Deshalb das Gelächter, als besagter Freund von Schmüseln gesprochen hat. Sagen wir es doch wie es ist: die Zeit/die Lust/oder was auch immer reichen meist gerade zum Vögeln, mehr nicht. Auch o.k., solange es für beide stimmt.

Nun ist es bei uns aber so, dass wir erst ein Kind haben und in absehbarer Zukunft gerne ein zweites hätten. Ihr seht das Problem auch, oder? Wie soll ich bitte bei einem Schnitt, den ich hier nicht nennen will, (meine Schwiegermutter könnte diesen Text lesen) ein zweites Mal schwanger werden? Denn ich gehöre leider nicht zu den Glücklichen, die bei blossem Anschauen die Eier springen lassen. Na ja, mit 18 war ich ja froh um diesen Umstand.

Schatz, wie sehe ich aus?

Der grösste Unterschied zu früher? Euer Outfit, wenn ihr Abends zu hause rumhängt. Glaubt es oder nicht, ich habe Freundinnen, die gehen mit ihrem aus der Schwangerschaft stammenden Buuchschluch sogar schlafen! Heute noch! Da fühle ich mich in meinem Trainer, bei dem zumindest Ober-und Unterteil zusammenpassen, doch richtiggehend sexy! Aber auch das coolste Negligé nützt nichts, wenn das Baby, kurz bevor es zur Sache geht, draufsabbert und das sexy Teil aussieht, als hätte Papa schon darauf ejakuliert. Da versagt die Libido mit Garantie!

Aber diese Kinder sind ja irgendwie entstanden und genau das sollten wir nicht vergessen: der Sex war mal spitze und er kann es wieder werden. Nicht immer, aber immer...

(nein, dies ist kein Programmierfehler, das letzte Adjektiv könnt ihr euch selber aussuchen.)

Auf ein gutes Sexleben!

Und wenn gar nichts geht, geht’s vielleicht so.

Kommentare:

rst hat gesagt…

einfach super!!! endlich krieg ich bestätigt, dass es auch anderen so geht wie mir!
merci
rst

Anonym hat gesagt…

Super! Einfach herrlich Deine Art zu schreiben. Und so richtig mit dem Hammer auf den Nagel getroffen!

rabenmutter1 hat gesagt…

danke! ihr ahnt nicht, wie verbreitet das problem zu sein scheint... ist bestimmt nicht das letzte mal, dass wir darüber berichten!

shanti hat gesagt…

Vielen Dank! Hab mir in letzter Zeit grad oft Gedanken über dieses 'Problem' gemacht und gedacht, das sei nur bei mir wirklich so tragisch...auch wenn ichs eigentlich besser weiss von meinen Mütter-Kolleginnen. Naja, so ist es halt...seufz!

rabenmutter.ch abonnieren