Dienstag, 10. Januar 2012

Apps, die wir uns wünschen

Für alles mögliche gibt es heute Apps, aber als Mutter zweier Kinder komme ich nicht umhin zu denken, dass die wirklich nützliche App noch nicht erfunden wurde. Hier also mein Aufruf an alle Technik-Geeks da draussen. Ich bräuchte ganz dringend:
Eine «Babysitter-sofort-zur-Stelle-App»
Denn wenn man einen braucht, findet sich bestimmt keiner. Die Grossmütter haben ein eigenes Leben, die Nachbarstochter hat einen Freund und Gotti und Götti haben selber Kinder. Ausserdem sind es oft genau die Personen, mit denen man wiedermal auswärts essen will, also kommen sie für das Sitting nicht in Frage. Natürlich müsste die App einen Babysitter liefern, der seriös, volljährig und liebevoll ist, den Kopf voller Bastelideen hat und gut kochen kann. 

Ausserdem wären folgende Apps sehr hilfreich:
Einen «Geschwister-Streit-Wer-hat-angefangen-Detektor»
Brauche ich dies auszuführen? Das dachte ich mir. 

Einen «Säuglings-Weinkrampf-Versteher»
Hunger, müde, Windeln voll? Mit der Zeit erkennt man die Unterschiede (vielleicht), am Anfang wäre eine solche App ein LEBENSRETTER! 

Ein «Bauchschmerzen-Detektor»
Was heisst «Mami, ich hab' Bauchweh» genau? Braucht das Kind Aufmerksamkeit? Hat es zu schnell gegessen? Oder wird es mir gleich auf den nigelnagelneuen Wohnzimmer-Designer-Teppich der Nachbarin kotzen, die natürlich selber keine Kinder hat?  

Ein «Wäsche-Falter»
Auch hier brauche ich wohl nicht mehr zu sagen... 

Ein «Trotz-Anfall-Warner»
Kinder im Trotzalter sind ähnlich wie Frauen mit PMS: Vollkommen unberechenbar! Da wäre es doch schön, wenn wir vorher schön wüssten, ob der Kleine im Supermarkt wieder einmal ausflippen wird, oder ob er bis zu Hause damit wartet, oder nicht? (Während ich dies hier schreibe, hat meine Tochter gerade einen ihrer «Ich-weine-jetzt-total-ohne-Grund-dafür-ganz-laut-und-ganz-lange»-Anfälle. Ehrlich!) 

Und nicht zuletzt, wäre ein
«Happy-Family-Maker» von Nöten
Und zwar immer dann, wenn andere Leute einen sehen können: Im Restaurant, an Familienfeiern und bitte auch bei langen Autofahrten.

Mit diesen Apps würde nicht mehr so viel schief laufen, oder habe ich etwas vergessen?

Keine Kommentare:

rabenmutter.ch abonnieren