Mittwoch, 18. Januar 2012

«Alles schien möglich»

Illustration: Marcos Chin
Die grösste Illusion unserer Generation? Das wir alles tun können, wie die Männer auch! Doch wenn der Alltag zuschlägt... Die Ernüchterung einer ganzen Generation Frauen.

Von Julia Hofer für die annabelle

Es hat alles so gut angefangen. Sie sind in den Siebzigerjahren mit den Buben auf die Bäume geklettert und haben in den Achtzigern mit ihren Freundinnen Selbstverteidigung gelernt. Keine Sekunde haben sie daran geglaubt, dass sie weniger erreichen könnten als ihre Brüder und Schulkollegen. Emanzipation und Gleichberechtigung waren die Schlagworte der Stunde. Ihre Mütter sympathisierten mit der Frauenbewegung und impften ihnen ein, wie wichtig Bildung ist. Die Töchter folgten dem Rat der Mütter: Sie stürmten die Gymnasien und später die Universitäten. Alles schien möglich.

Keine Kommentare:

rabenmutter.ch abonnieren