Sonntag, 20. Juli 2008

Adventureland im Aargau

Na ja, der Name Schongiland ist vielleicht nicht gerade der Hit. Aber lasst euch nicht täuschen. Der aargauer Erlebnispark ist, besonders für Jungs, wirklich eine Reise wert!


Migros Magazin, ein kleines Inserat "Schongiland: Im Schongi – da heb`sch ab!". Liess mein Herz erst einmal nicht gerade höher schlagen. Da wir aber unseren Achtjährigen Göttibueb zu Besuch hatten und ich davon ausging, dass der Kinderzoo Rapperswil für ihn kein Highlight mehr ist, schaute ich online nach, ob es sich lohnen würde, ins tiefe Aargau zu rasseln. Auf schongiland.ch fand ich folgende Beschreibung: "So lockt eine atemberaubende 380 Meter lange Sommerrodelbahn – übrigens die einzige wetterfeste Bahn ihrer Art. Der bunte Spiel- und Erlebnispark aber bietet noch weit mehr: So beispielsweise ein Saltotrampolin, eine grosse Spiel- und Actions-Halle mit Scooters, Ufos, Hüpfburgen und Fun-Shooter. Der neuste Hit im Schongi sind Hüpfkissen, nebst Rutschbahnen, Tret-Karts, Karussells, Seilbahnen und weiteren Kinderattraktionen aller Art. So ganz nebenbei hat es noch eine uralte Mühle, handzahme Esel und ein gemütliches Beizli mit einem gluschtigen Angebot."

So selfmade die Homepage, so ungestylt und sympathisch der Park. Die Jungs (8 und 4 Jahre alt) fanden beide ihr Glück. Die Go-Card-Bahn ist mit grossen und kleinen Autos in der Tat etwas für Gross und Klein. Das Gumpi-Ding lädt zum Austoben ein und die Bob-Bahn ist der Hit schlechthin.

Kleiner Tipp: Unter der Woche ist es viel ruhiger, auch in den Ferien. An alle, die – wie ich – nicht auf die Rodelbahn wollen oder dürfen: nehmt ein Buch mit! Denn wenn nicht viele Leute da sind, wartet ihr ev. seeehr lange!


Keine Kommentare:

rabenmutter.ch abonnieren