Donnerstag, 17. Februar 2011

Die Zukunft ist (zeit-)geteilt

"Die Zukunft ist weiblich" titelt der Beobachter, meint aber eigentlich, dass die zukunft dem Jobsharing gehört, welches noch vor allem von Frauen/Müttern verlangt wird. Aber nicht nur.

Moderne Firmen ticken in Teilzeit.

Keine Kommentare:

rabenmutter.ch abonnieren