Freitag, 2. Januar 2009

Baby-Tagebuch: It's a girl!

Juhu, wir kriegen eine Tochter. Wie in amerikanischen Filmen: Erst einen männlichen Erben, dann die kleine Prinzessin. Jetzt fehlt nur noch das Haus in der Vorstadt und der Golden Retriever im Garten.


Ehrlich gesagt habe ich schon aufgejuchzt, als mir mein Arzt bestätigte, es sei ein Mädchen. Nach viereinhalb Jahren „Buebe-Gejohle“, Pistolen, Ritter, Piraten und Kleider, die gerade mal von marineblau bis olivgrün reichen, freue ich mich auf etwas Abwechslung.

Ich frage mich sogar langsam, ob ich zu einer dieser pink-lastigen Mütter mutieren werde. Denn wenn ich eine Farbe bis anhin nicht ausstehen konnte, war es pink. Und dennoch: Beim Shoppen sticht mir täglich eben diese Färbung, von blassrosa bis glitzer-fuchsia, ins Auge. Und sie fängt an, mir zu gefallen!

Und wie steht es mit Spängeli? Als Buebe-Mami dachte ich oft „die armen Mädchen, die diese Tortur über sich ergehen lassen müssen...“. Aber ist es nicht einfach zuckersüss, seiner eigenen Tochter eine richtig hübsche Frisur zu verpassen mit diesen glitzernden Haargümmeli, ebenfalls in Pink?

Auf jeden Fall freue ich mich darüber, dass mein Sohn eine Schwester kriegt, das hat er sich nämlich so gewünscht. Und begrüsst sie jetzt schon jeden Morgen mit einem „Hallo Schwöschterli!“ und einem Kuss auf Mammas Bauch. Ein Bild für’s Kinderzimmer hat er ihr auch schon gemalt. Hoffentlich steht sie auf pink!

Kommentare:

Bisaelle hat gesagt…

"Kein Rosa!" hatte mein Mann gesagt. "Wir wollen doch keine mini Tussi aus unsere Tochter machen". Und siehe seine Garderobe nach einem Jahr. Rosa, Rot, Lilas, Violet... Die meisten rosa-Teile wurden vom verliebten Vater gekauft: "es passt ihr so gut, sie ist sooooo süss..." und sie klettert weiter auf alle mögliche Gegenstände, schmiert sich mit Schoggi und spielt mit Steine im Dreck draussen, sei es in Rosa, Braun oder Grau, egal! Hauptsache die Kleider sind dehn- und waschbar... « A quoi ça sert d’imaginer des vêtements si on peut rien faire dedans ? » lautet der Petit Bateau Werbeslogan und ich stimme 100% zu.

Anonym hat gesagt…

Und was macht ihr mit einem Jungen, der am liebsten immer rosa mit glitzer tragen möchte? Ist ja meist lustig, aber manchmal eben doch etwas peinlich...

rabenmutter.ch abonnieren