Sonntag, 25. November 2007

Kilos zu verschenken


Hätte für Weihnachten ein paar überflüssige Kilos zu verschenken. Auch als Pfünderli zu haben...


Ja, ich geb’s zu, ich habe auch reingeschaut. Es ist die Rede von „Supermodel“ auf 3+. Natürlich finde ich jegliche Art von Casting-Show zum heulen und Supermodels gehen mir sowieso gegen den Strich, weil sie so widerlich dünn sind. Schrecklich, nur Haut und Knochen. Beckenknochen. Ich würde sehr viel darum geben, wenn meine Beckenknochen so hervorstehen würden wie bei Heidi Klum, drei Monate nach der Geburt ihres zweiten Kindes... Ja, ich geb’s zu: ich finde Supermodels schön! Sehr schön sogar. Und ich würde vieles tun, um so auszusehen, als würde ich mich nur von Champagner und Bandwürmern ernähren. Vieles, aber nicht alles.

Mein starker innerer Schweinehund
Habt ihr schon mal eine Diät gemacht? So richtig ernsthaft? Nicht die „5 Kilo in drei Tagen“-Diät, sondern eine richtig heftige mit 500 Kalorien am Tag und das über mehrere Wochen. Danach wird wieder aufgebaut. Ich hab so was mal gemacht. Mit Erfolg: 16 Kilo in 4 Monaten. Also könnte ich es doch wieder tun, nicht? Ich weiss ja, wie es geht.

Aber ich tu’s nicht. Es geht einfach nicht. Ich stehe jeden morgen auf und denke, „So, heute ist der erste Tag meines neuen Lebens“. Ich esse den ganzen morgen nichts und hab Mittags einen solchen Kohldampf, dass ich dann SOFORT was haben muss. Und Sofort-Food nennt man gemeinhin auch Fast Food. Und Fast Food ist bekanntlich ungesund. Und macht dick.

Und für die, die jetzt denken „dann soll sie halt anständig frühstücken“: das habe ich schon probiert. Und habe Mittags trotzdem Mega-Kohldampf. Was mache ich also falsch?

Süchtig
Ich glaube, ich bin süchtig. Nach Essen, ja, das gibt’s! ich hatte weit weniger Mühe mit dem Rauchen aufzuhören, als das Essen sein zu lassen. Bzw. gesünder zu essen. Mir schmeckt das Fondue im Winter und der Hamburger über Mittag einfach, was soll ich machen? Es gibt etliche Kaugummis, Pflaster und Medikamente für angehende Nichtraucher (siehe Leas Entzug auf My Life). Und was ist mit den angehenden Dünnen? Die müssen sich alles hart erarbeiten! Findet ihr das fair? Ich nicht!

Natürlich gibt es auf dem Markt auch Pillen und Pflaster gegen Übergewicht, aber glaubt mir: ich habe so ziemlich alles ausprobiert, die nützen nichts. Oder sie bescheren dir Herzflattern, weil da irgendein Amphetamin-Derivat drin ist. Nein danke!

Keine Zeit!
Ach so ja, und da wäre natürlich noch die Bewegung. „Eine halbe Stunde pro Tag reicht schon“ predigen Gesundheits-Apostel. Wo um Himmels willen finde ich eine halbe Stunde täglich? Das sind doch alles Tipps für Singles und Freaks, oder?

Habe trotzdem wiedermal etwas rumgegoogelt und folgende Angebote gefunden:

Diätvergleich: damit ihr überhaupt wisst, was es alles gibt und was die Diäten beinhalten.

BMI-Rechner: damit ihr wisst, ob ihr überhaupt abnehmen solltet. Denn die Dünnen unter euch sollen es ja nicht wagen, Sprüche wie „Ich sollte doch auch etwas abnehmen“ fahren zu lassen.

Wenn irgendjemand Erfolge mit irgendeiner Diät hatte, bitte melden! Ich bin für jeden Hinweis dankbar! Ich denke sogar schon über eine Belohnung nach!

Keine Kommentare:

rabenmutter.ch abonnieren