Freitag, 23. Mai 2014

Der Kleine wird gross!


An meinen Grossen, der seinen 10. Geburtstag feiert...
10 Jahre. Ein Jahrzehnt. Zehn mal 365 Tage. Klingt nach viel, ist es aber nicht. Das war doch gerade erst gestern, als du mich mit deinen damals noch sehr dunklen und nachdenklichen Augen ansahst, als wolltest du erst mal sicher gehen, dass du hier richtig bist. Und dann das erste Lächeln. Jenes Lächeln, das heute noch den Raum erhellt, indem du dich befindest. Dieses Lächeln, von dem alle Frauen im Bekanntenkreis behaupten, du würdest damit eines Tages Frauenherzen brechen. Ich hoffe es nicht! Aber meines hast du damit erobert. Und wie!

Als du dich vor zehn Jahren aus den Tiefen meines Uterus’ gemeldet hast und auf die Welt kommen wolltest, war ich shoppen. Eine Noch-Nicht-Mutter im Glattzentrum. Mit deiner Nonna. Natürlich konnte ich ihr nicht sagen, dass ich offenbar gerade im Begriff war, ihr Enkelkind im Neonlicht zur Welt zu bringen. So schnell bin ich die Strecke bis nach hause gefahren. Und am nächsten Tag war ich schon die Bald-Rabenmutter!

Das heisst, unterwegs musste ich auch noch halten: Hagelsturm. Hysterisch, wie ich langsam war, rief ich deinen Papa an, der darauf nicht minder hysterisch mit seiner Vespa nach hause raste (eigentlich hast du Glück, das deine Eltern jenen Tag überlebt haben...).

Am nächsten Tag warst du da. Die Einzelheiten erspare ich dir, es gibt wenig Schlimmeres als die Mutter, die ihren Kindern dauernd vorhält, wie furchtbar anstrengend ihre Geburt doch war!

Seit jenem Tag füllst du mein Herz mit soviel Freude und Stolz, dass ich sprichwörtlich manchmal zu platzen drohe. Natürlich nervst du auch manchmal, wie alle Kinder. Doch du wohnst seit zehn Jahren in meinem Herzen und da ist wenig Platz für schlechte Gefühle. 

Das kann einem aber auch niemand erklären, bevor man es selber erlebt hat: Diese absolut bedingungslose Liebe, die immer da ist, auch wenn ich dich wiedermal ins Zimmer geschickt habe, weil du mich geärgert hast und du mich von oben anbrüllst, wie unfair das sei. Dieses Gefühl von Zusammengehörigkeit, wir als Familie gegen den Rest der Welt!

Heute wirst du 10 Jahre alt und ich fürchte mich jetzt schon davor, deinen 20. Geburtstag zu feiern. Werden die nächsten zehn Jahre genauso schnell vorbei gehen? Oder gar noch schneller? Wirst du dann immer noch so viel von dir und deinem Alltag erzählen, um uns an deinem Leben ausserhalb unsere Heims teilhaben zu lassen? Wird dein Lächeln die Sonne immer noch in den Schatten stellen? (Ziemlich sicher schon.)

Deshalb nehme ich mir fest vor, die Zeit mit dir bis dahin einfach nur zu geniessen. Bevor du vielleicht wortkarg oder gar mufflig wirst (mir graut etwas vor der Pubertät, merkt man das?). Und bevor du ein Mann wirst. Denn du bist auf dem besten Weg dazu und ich vermisse meinen kleinen Jungen manchmal jetzt schon. Und bin gleichzeitig stolz darauf, was aus dir werden wird. Egal, was oder wer du sein wirst. Du bist und bleibst mein Kleiner. Ich hab dich lieb.

Deine Mama

Keine Kommentare:

rabenmutter.ch abonnieren