Freitag, 28. Juni 2013

Die Tassen im Schrank



Oder vor dem Objektiv. Der neuste Trend aus der Instagram-Welt.

Erinnern Sie sich ans «Planking»? Oder ans «Owling? Diese Trends – inspiriert von der Foto-App Instagram – , die darin bestanden, sich wie ein Brett hinzulegen (Planking) oder wie eine Eule hinzukauern (Owling)? Die Pose gehörte natürlich abgelichtet und auf Soziale Netzwerke publiziert. Die Zielgruppe dieser – zugegeben, meist witzigen – Bilder war eher jünger, trendy, urban. Nun möchten wir Ihnen den neusten Trend natürlich nicht vorenthalten, der wiederum offenbar mehr gelangweilte Eltern anspricht, die sich in den Wickel- und Fütter-Intervallen die Zeit vertreiben wollen: das Baby-Mugging.
Das Baby im Bild, eine Tasse zwischen ihm und Ihrem Objektiv und schon haben sie einen perfekten Baby-Mug (Mug steht für Tasse). Sollten Sie das Foto per Instagram teilen, wird es wohl – wie viele andere – sehr schnell eine Weltreise machen. Das virale Phänomen hat natürlich nicht bei Eltern halt gemacht. Auch grosse Kinder finden Spass daran, sich hinter einer grossen Kaffeetasse abzulichten.
Werden Sie es auch mal ausprobieren? Schon irgendwie verlockend, oder nicht?

1 Kommentar:

Stef hat gesagt…

Wirklich: Seeehr verlockend! Unser Stöpsel meint eh grad, er müsse auf jedem Bild eine Fratze ziehen, und mit dieser Tassenidee sieht man gleich, dass unsere ganze Familie nicht mehr alle Tassen im Schrank hat ;) So werden die Fotos wieder witzig und es nervt nicht, wenn er glaubt, Fratzen sind lustiger :)

rabenmutter.ch abonnieren